19.08.2018

Gute und bezahlbare Wohnungen, bessere Familienförderung, neue Chancen für Arbeitslose

Bild: 2018 Susanne Aigner
SPD Ainring diskutierte mit den Kandidaten Susanne Aigner und Markus Aicher
Im Rahmen einer Ortsvereinsversammlung besuchten die Landtagskandidatin
Susanne Aigner und der Bezirkstagskandidat Markus Aicher die SPD
Ainring. Susanne Aigner erläuterte ihre politischen Schwerpunkte und hob
dabei besonders die Dringlichkeit einer Wohnungsbauoffensive hervor.
Während das Mietniveau immer weiter steigt, hat sich der Bestand an
Sozialwohnungen nahezu halbiert. Die SPD will den genossenschaftlichen
Wohnungsbau wieder attraktiver machen, um bezahlbare Wohnungen mit
Mietpreisbindung zu schaffen.

Die Förderung von Wohnungsbaugenossenschaften ist die nachhaltigste Methode, um günstigen Wohnraum zu schaffen und langfristig zu gewährleisten. Es liegt bei den Kommunen, Wohnungsbaugenossenschaften günstigen Baugrund zur Verfügung zu stellen. Ortsvereinsvorsitzende Margret Sturm-Wiersig betonte, dass
auch in der Gemeinde Ainring neue Sozialwohnungen benötigt werden.
Die Laufener Stadträtin erzählte hierbei von positiven Beispielen aus ihrer Stadt.
Sie konnte sich ein eigenes Bild von der sehr engagierten Selbsthilfe Salzachkreis
Baugenossenschaft e.V. durch einen Besuch vor Ort machen. "Es ist erstaunlich,
was möglich ist, wo auch ein Wille ist und der ist vor Ort zu spüren. Hier kennt man
noch jeden Mieter persönlich und kümmert sich auch, wenn es aufgrund von Alter
andere Rahmenbedingungen wie Barrierefreiheit braucht."

Die Politik stellt die Weichen für die Rahmenbedingungen Wohnen, Arbeit und Familie, von daher müssen wir uns um die Punkte am meisten kümmern. Vor Ort ist das die Unterstützung bzgl. bezahlbaren Wohnraum, attraktive Arbeitsplätze und die Schaffung von familienfreundlichen Betreuungsangeboten, die gleichzeitig auch Bildungseinrichtungen sind.

Daher lobte Susanne Aigner das neue Programm vom Bund für
Langzeitarbeitslose, wobei der Staat den Großteil der Lohnkosten übernimmt. Dies sei für die Arbeitgeber attraktiv und für die bisher Arbeitslosen von
essenzieller Bedeutung. "Arbeit zu haben, hat etwas mit Würde und
sozialer Akzeptanz zu tun," fügte sie hinzu.

Des Weiteren forderte Susanne Aigner die Verbesserung der
Kinderbetreuung. In vielen Familien reicht ein Einkommen nicht für den
Lebensunterhalt, genügend Kitaplätze sind zwingend erforderlich.
Besonders Alleinerziehende benötigen vermehrt Ganztagesplätze. Um die
Familien zu stärken und Chancengleichheit zu gewährleisten sollte
Bildung in Kita und Schule generell kostenfrei sein.

Markus Aicher erklärte die Aufgaben des Bezirkstages, der sich um die
sozialen Belange der Bevölkerung kümmert. In dessen Zuständigkeit fallen
z.B. die psychiatrischen Kliniken, Einrichtungen und Zuschüsse für
Behinderte oder für Senioren. Dabei betonte Markus Aicher, dass im
Bezirkstag weniger kontrovers als im Landtag debattiert werde und
fraktionsübergreifend eine gute Zusammenarbeit gepflegt wird. Er
unterstrich, dass im Interesse für das Wohlergehen der Menschen in
unserem Lande der Sozialstaat niemals heruntergefahren werde dürfe.

Im Anschluss entwickelte sich eine lebhafte Diskussion, die sich unter
anderem mit der Flüchtlingsproblematik beschäftigte. Weitgehend einig
war man sich darüber, dass dieses Thema hochgepuscht wurde, da z. B. am
Grenzübergang Freilassing nur wenige Personen pro Woche von der
Zurückweisung betroffen sind.

Abschließend bedankte sich Ortsvereinsvorsitzende Margret Sturm - Wiersig
bei Susanne Aigner und Markus Aicher für ihr Kommen und für die gute
Zusammenarbeit auf Kreisebene.

Foto: Die SPD Ainring diskutierte angeregt mit den Kandidaten für Landtag und Bezirkstag (von links nach rechts):
Manfred Soraruf, Ludwig Moderegger, Hubert Wiersig, Margret Sturm-Wiersig, Susanne Aigner





zurück
Termine

29.06.2019 10.00 Uhr
Links bergauf: Wanderung zum Surspeicher

Die SPD Teisendorf lädt ein zur gemeinsamen Wanderung mit unserer Bundestagsabgeordneten Dr. Bärbel Kofler
Mehr Infos...

22.07.2019 17.00 Uhr
Was kommt nach Hartz IV?

Öffentliche Diskussion mit dem Bundesminister für Arbeit und Soziales Hubertus Heil und Dr. Bärbel Kofler, MdB
Mehr Infos...

23.07.2019 19.00 Uhr
Deutschlands Verantwortung in der Welt

Öffentliche Diskussion mit dem stv. verteidigungspolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Thomas Hitschler und Dr. Bärbel Kofler, MdB
Mehr Infos...

27.07.2019 10.00 Uhr
Links bergauf: Wanderung zur Bindalm

Die SPD Berchtesgadener Land-Süd lädt ein zur gemeinsamen Wanderung mit unserer Bundestagsabgeordneten Dr. Bärbel Kofler
Mehr Infos...

21.09.2019 10.00 Uhr
Links bergauf: Wanderung Haarmoos

Die SPD Saaldorf-Surheim lädt ein zur gemeinsamen Wanderung mit unserer Bundestagsabgeordneten Bärbel Kofler
Mehr Infos...

Alle Termine...

Dr. Bärbel Kofler

Dr. Bärbel Kofler
Unsere Bundestagsabgeordnete - für Sie in Berlin!

Maria Noichl

Maria Noichl
Unsere Europaabgeordnete - Für Sie in Brüssel!

SPD-Kreisverband Berchtesgadener Land

SPD-Kreisverband Berchtesgadener Land

Mitglied werden

Mitglied werden
Kontakt